Inhalt:

Bayern 3D – Heimat Digital

Mit der Initiative „Bayern 3D – Heimat Digital“ hat das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat ein spannendes Digitalisierungsprojekt angestoßen.

 

Es verfolgt das Ziel, bayerische Kulturgüter digital erlebbar zu machen: zum Start wurden von vier ausgewählten Objekten der Bayerischen Schlösserverwaltung, dem Schloss Neuschwanstein, dem Schloss Linderhof, der Kaiserburg Nürnberg und dem Königshaus am Schachen, digitale 3D-Modelle erstellt.

Fotorealistisch und hochauflösend zeigen sie die Außenansichten und ausgewählte Räumlichkeiten und überschreiten dabei die Grenze zwischen Realität und virtuellem Modell. Das Besondere an diesen 3D-Welten ist, dass sie rund um die Uhr und unabhängig von der räumlichen Entfernung von jedermann über das Internet betrachtet werden können. Faszinierend ist außerdem die Interaktivität, die es jedem Nutzer erlaubt, sich völlig frei im Raum zu bewegen.

Erleben Sie einen spektakulären Besuch in Bayerns einzigartigen Kulturdenkmälern.

Auftraggeber: Freistaat Bayern, vertreten durch das Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung
Auftragnehmer: Herr Prof. Dr.-Ing. Hirzinger (in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt [DLR]), Firma 3D RealityMaps GmbH, Firma Time in the Box GmbH

Technische Anforderungen
Wir weisen Sie darauf hin, dass die angebotenen hochauflösenden 3D-Visualisierungen nur mit entsprechender Hardware auf aktuellem Stand der Technik (v.a. hinsichtlich der Grafikkarte) und mit einem WebGL-fähigen Browser in voller Qualität dargestellt werden können. Bitte berücksichtigen Sie aufgrund der hohen Datenmenge (pro Modell bis zu 100 MB) die abhängig von Ihrem Internetanschluss erforderlichen Ladezeiten.


Alle 3D-Visualisierungen werden in einem neuen Browser-Fenster geöffnet.

Schloss Neuschwanstein

 
 
 
 

 


Schloss Linderhof

 
 
 

 


Kaiserburg Nürnberg

 

Königshaus am Schachen

 
 

| nach oben |